impressum

– Kündigung

Bei einer Kündigung im Arbeitsrecht unterscheidet man zwischen einer ordentlichen Kündigung und einer außerordentlichen Kündigung (sog. fristlose Kündigung).

Sowohl die ordentliche als auch die außerordentliche Kündigung sind rechtlich gesehen nur unter bestimmten Voraussetzungen wirksam. Oftmals werden diese Voraussetzungen nicht eingehalten, sodass eine ausgesprochene Kündigung unwirksam ist. Lassen Sie sich daher im Falle einer Kündigung immer rechtlich beraten!

 

Dies kann ich im Falle einer Kündigung für Sie tun:

  • Überprüfung der Kündigung auf ihre Wirksamkeit
  • Verhandlung und Abschluss eines Aufhebungsvertrages
  • Prüfung der Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage
  • Anfertigung einer Kündigungsschutzklage und Einreichung bei Gericht
  • anwaltliche Vertretung im Kündigungsschutzprozess und bei allen sonstigen Klagen vor dem Arbeitsgericht
  • Aushandeln einer angemessenen Abfindung
  • Geltendmachung Ihrer vertraglichen Rechte (z.B. Gehalt, Arbeitszeugnis, Urlaubsabgeltung) sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren

 

Um Sie umfassend beraten zu können, benötige ich die folgenden Unterlagen:

  • die Kündigungserklärung
  • Ihren Arbeitsvertrag
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • soweit vorhanden: Abmahnungen, Überstundenzettel etc.
  • sowie alle sonstigen Vereinbarungen die Ihren Arbeitsvertrag betreffen wie Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträge

 

WICHTIG: Im Falle einer Kündigung sollte sofort reagiert werden, denn im Regelfall bleibt nur eine kurze Frist von 3 Wochen um sich vor Gericht im Rahmen einer Kündigungsschutzklage gegen eine Kündigung zu wehren. Vereinbaren Sie daher noch heute einen Termin!

zurück